Tag Archives: Einbruchschutz

Feb 08 2016

Experten raten zu elektronischer Einbruchspr├Ąvention ÔÇô wie der von SafeTIC

Laut einer Statistik des BKA wird alle dreieinhalb Minuten ein Einbruch in eine Wohnung oder ein Haus begangen. Besonders in l├Ąndlichen Gegenden und Wohnsiedlungen mit guter Infrastruktur ÔÇô etwa einer nahe gelegenen Autobahn ÔÇô stiegen die Zahlen. Mehrparteienmietsh├Ąuser in den St├Ądten sind aber unter Dieben ebenso beliebt, hier fallen Fremde nur selten auf. Einbrecher k├Ânnen ihre Opfer so ungest├Ârt aussp├Ąhen, die Ausgehgewohnheiten der Bewohner erfassen und sich einen ├ťberblick ├╝ber Wertgegenst├Ąnde verschaffen.

Continue reading

Jan 22 2016

Einbruchszahlen in l├Ąndlichen Regionen steigen ÔÇô SafeTIC sch├╝tzt.

Wer die aktuellen Einbruchszahlen der Republik betrachtet, sieht zun├Ąchst die gro├čen Ballungsgebiete im Visier der Diebe: Auch 2014 verzeichnen wieder einmal Hamburg, Berlin und Bremen die h├Âchsten Einbruchsraten. Ein genauer Blick lohnt sich allerdings, denn auch eher d├╝nn besiedelte Bundesl├Ąnder wie Schleswig-Holstein, die ├╝ber viele kleinere Gemeinden verf├╝gen, befinden sich mittlerweile im oberen Drittel des Einbruch-Reports, den der Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) jedes Jahr herausgibt. Sogar im Bundesland Bayern, das seit Jahren deutschlandweit die niedrigste Rate ├╝berhaupt verzeichnet, stiegen die Einbr├╝che 2014 um 28%. Hier muss sich die Polizei ebenfalls mit Straftaten auf dem Land ÔÇô fernab der Metropole M├╝nchen ÔÇô auseinandersetzen.

Continue reading

Jan 18 2016

SafeTIC informiert: KfW unterst├╝tzt Einbruchsschutzma├čnahmen

Wer sein Heim einbruchssicher machen m├Âchte, kann sich nun auch ├╝ber bessere F├Ârderm├Âglichkeiten freuen: Seit November 2015 unterst├╝tzt die Kreditbank f├╝r Wiederaufbau (KfW) bereits einzelne Ma├čnahmen zum Einbruchsschutz im Rahmen des Programms „Altersgerecht Umbauen“. Das F├Ârderprogramm gew├Ąhrt je nach H├Âhe der Investitionskosten Zusch├╝sse von 200 bis 1500 Euro. Die Mindestinvestitionskosten werden k├╝nftig von 3.750 Euro auf 2.000 Euro gesenkt. Diese k├Ânnen dann f├╝r ein breites Band moderner Schutzma├čnahmen eingesetzt werden: Gef├Ârdert wird beispielsweise der Einbau von Alarmanlagen oder die Nachr├╝stung von Fenstern und T├╝ren. Ab dem 01. April 2016 bietet das Institut dar├╝ber hinaus auch noch g├╝nstige Kredite f├╝r Ein- oder Umbauma├čnahmen zum Zwecke des Einbruchschutzes an.

Continue reading