Dez 14 2015

SafeTIC rät von Alarmanlagen aus günstigen „Spezial“-Angeboten ab – Sicherheit gehört in Profihände

Häufig wenden sich Bürger an den Verbraucherschutz: Ihnen wurden ein Bewegungsmelder, Spezialschlösser oder eine andere komplexe Technologie als Schutzmaßnahme gegen Einbrecher angeboten – meistens im Baumarkt oder Discounter. Auf den ersten Blick scheint das Angebot lukrativ und die Geschäftsbedingungen sind verständlich – doch können die Geräte auch in Sachen Qualität überzeugen? Verbraucherschützer sollen dann klären, wie effizient das Produkt tatsächlich ist. In vielen Fällen fällt das Urteil negativ aus.

Defensive Maßnahmen

Alarmsysteme aus dem Sonderangebot funktionieren oft nur einseitig: Meist handelt es sich um einzelne Bewegungsmelder, Extraschlösser oder Zeitschaltuhren, die dafür sorgen, dass Licht oder Fernseher zu bestimmten Zeiten angehen und so den Eindruck vermitteln, die Bewohner wären anwesend. Erfahrende Einbrecher können diese Geräte ohne weiteres umgehen oder deaktivieren: Wer beispielsweise einen Bewegungsmelder im Wohnzimmer anbringt, vergisst dabei, dass sich die Kellerfenster knacken lassen und ein Schloss an jedem Fenster verhindert nicht, dass die Scheibe ausgehebelt wird. Wirkliche Sicherheit bieten vor allem Systeme, die den individuellen Begebenheiten vor Ort Rechnung tragen und verschiedene Mechanismen miteinander kombinieren.

SafeTIC bietet daher nicht nur die notwendigen technischen Geräte an, sondern unterstützt die Kunden von dem Besuch bis zur Installation – und schult die Mitarbeiter. Der Service ermöglicht es, die Stellen im Gebäude zu identifizieren, die besonders anfällig sind und Maßnahmen zu treffen, die speziell auf diese Bereiche abzielen. Zudem setzt SafeTIC auf verschiedene Funktionen: Zugangsfunktion, an denen nur der vorbeikommt, der sich biometrisch ausweisen kann, dazu Video- und Fernüberwachung. Selbst nachträglich oder von unterwegs aus können Hausbesitzer und Immobilienverwalter prüfen, ob in ihren Räumlichkeiten alles mit rechten Dingen zugeht.

Ein weiterer Nachteil preiswerter Angebote: Meist handelt es sich dabei um Massenware. Je weiter das Model einer Alarmanlage jedoch verbreitet ist, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch der Einbrecher es kennt und weiß, wie es sich handhaben lässt. Sicherheitssysteme von SafeTIC wiederum werden nicht nur den speziellen Gegebenheiten der zu überwachenden Immobilie angepasst: Als Profi-Ausrüstung mit Aufschaltung wehren sie Kriminelle ab, denen es nicht gelingt, die Geräte rechtzeitig zu erkennen und abzuschalten. Präventiver Schutz ist mit den Produktlösungen genauso möglich, wie die Überführung von Einbrechern und anderen unerwünschten Besuchern.